Songs of love and despair

Songs of love and despair

Kai Schumacher, Piano und Elektronik

Liebesleid und Liebeslieder aus fünf Jahrhunderten von Purcell, Bach, Schubert / Liszt, Gershwin, Crumb, Radiohead und den Foo Fighters

Die heimliche, unschuldige Liebe in einer Arie von Johann Sebastian Bach entwickelt sich bei George Gershwin schnell zur sehnsüchtigen Suche nach dem »Man I love«. Und während Henry Purcell das lodernde Feuer der Liebe besingt, erkennt Radioheads Thom Yorke bereits dessen zerstörerische Kraft: »You, me and everything caught in the fire«. Doch da hat „das unglücksel’ge Weib« Franz Schubert längst mit ihren Tränen vergiftet und treibt ihn in die »kühle Ruh’« auf dem Grunde des Baches. Und so bleibt am Ende nichts übrig außer sprachlosen »Love/Death Images« von George Crumb…

Live-Übertragung in die Klanginstallation auf der Schlosswiese vor dem Veranstaltungszentrum
Karten: 8–12 €

Nur am 3. und 4. September gibt es im Rahmen eines großen Schlossfestes zusätzlich zu den „ganzen Konzerten“ auch noch eine Vielzahl von „Viertel-“ und „Halbkonzerten“. Eine Übersicht aller Veranstaltungen am Schlossfestwochenende erhalten Sie hier.