Köthen entdecken

An dieser Stelle empfehlen Menschen aus Köthen und Umgebung Ihre ganz persönlichen Lieblingsorte und laden herzlich zur Erkundigung der Region ein. Wenn Sie den Besuchern der Bachfesttage ebenfalls einen heißen Tipp zu außergewöhnlichen Orten, hervorragenden Köstlichkeiten, besonderen Kunstwerken oder einmaligen Ausblicken geben möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail mit der genauen Angabe, wo man diese Entdeckung findet, einem Foto in guter Qualität und ein paar kurzen Sätzen dazu, warum sie so toll ist, an entdeckungen@bachfesttage.de!

Kirchturmbrücke St. Jakob

Die Stadt- und Kathedralkirche St. Jakob wurde im 15. Jahrhundert gebaut, ist die älteste Kirche in Köthen und das Wahrzeichen der Stadt.

St. Jakob besichtigen

Naumann Museum Köthen

Das Naumann-Museum ist seit 1835 im Ferdinandbau des Köthener Schlosses untergebracht.

Naumann Museum besichtigen

Erlebniswelt Deutsche Sprache

Die Erlebniswelt Deutsche Sprache ist eine Ausstellung im Köthener Schloss, in der kleine und große Besucher Interessantes über die deutsche Sprache und die Fruchtbringende Gesellschaft entdecken.

Erlebniswelt besuchen

Eike von Regow Dorf Reppichau

Reppichau ist ein kleines 500 Seelen Dorf im Bundesland Sachsen-Anhalt. Die erste Erwähnung der Familie „von Repgow“ findet sich in einer Urkunde von 1156 wieder.

Jetzt Reppichau besuchen

Schloß Mosigkau

Hinter den verschlossenen Fensterläden verbirgt sich ein vollständig erhaltenes Rokoko-Kleinod, welches liebevoll „kleine Sanssouci“ genannt wird.

Erfahren Sie mehr zum Schloß Mosigkau

Burg Lindau

Burg Lindau offenbart ihren geheimnisvollen Charakter schon dadurch, dass sie keine genaue Adresse besitzt.

Entdecken Sie den geheimnisvollen Charakter von Burg Lindau

Hubertusteich Köthen

Das Rondell an der Nordseite bietet einen wunderbaren Blick auf den Teich und lädt zum Ausruhen und Verweilen ein.

Mehr zum Hubertusteich lesen.