BACHS GEBURTSTAG! – FESTKONZERT ZUM 336.!

Benedikt Kristjànsson, Tenor
Margret Köll, Barockharfe

Folkert Uhde, Moderation

Sonntag, 21. März 2021
17 Uhr

Der 336. Bachgeburtstag wird auch dieses Jahr in Köthen gefeiert: Mit einem Online-Konzert als Teil des internationalen Early Music Day.

Thematisch dreht sich das Konzert um die Tradition der Hausmusik, die in der Bach-Familie über Generationen besonders intensiv gepflegt wurde. In Köthen entstanden u.a. Teile des berühmten „Notenbüchleins“ für Bachs zweite Frau Anna Magdalena, aus dem einige Lieder und Instrumentalstücke erklingen werden.
Beide Gäste bringen aber auch ihre eigenen hausmusikalischen Familientraditionen mit nach Köthen: Die Barockharfenistin Margret Köll wuchs in Tirol mit traditioneller Stubenmusik auf und machte ihre ersten musikalischen Erfahrungen mit Hackbrett und Volksharfe. Der Tenor Benedikt Kristjànsson kommt aus einer musikalischen Theologenfamilie aus Island, in der Bachs Musik ebenso eine Rolle gespielt hat wie isländisches Liedrepertoire, was auf Familienfeiern mit insgesamt 16 Onkeln und Tanten zum Klingen gebracht wurde. In Köthen war Benedikt Kristjànsson bereits im letzten Jahr in der „Installation Johannespassion“ zu erleben. Die Live-Aufführung dieser Kammermusikfassung erlebten Hunderttausende Bach-Fans aus der ganzen Welt während des allerersten Lockdowns an Karfreitag letzten Jahres als Internetübertragung aus der Leipziger Thomaskirche. Margret Köll war bei den Köthener Bachfesttagen 2018 mit einer außergewöhnlichen Interpretation der Goldbergvariationen zu hören.

Das Konzert wird im Livestream auf der Facebook-Seite der Köthener Bachfesttage übertragen.

#nurinkoethen #wobachzuhausewar #leidenschaftlichfamiliär #earlymusicday #earlymusicday2021